fbpx

Brain-Y Aluminium Anhänger

59,00  incl. Mwst.

Brain-Y Aluminium Anhänger

Lieferzeit: ca. 15 Werktage

*der Anhänger wird ohne Kette geliefert

Menge

Brain-Y Aluminium Anhänger

Zu 4% wird E-Smog insbesondere beim Smartphone über elektromagnetische Wellen übertragen. Diese lassen sich durchaus mit den meisten Chipaufklebern für Handys, WLAN, etc. abschirmen. Zu 96% aber erfolgt die Übertragung über Skalarwellen oder elektrische Felder, die einen Gegenpol suchen und diesen dann im Attackieren von Pflanze, Mensch und Tier finden.

Der BRAIN-Y Aluminium Chip ist offenbar in der Lage, das Feld dieser Skalarwellen positiv oder drehend zu beeinflussen.

  • Der BRAIN-Y Chip/Anhänger ist ein hauchdünnes, selbstklebendes (Chip) mit Metall versehendes Plättchen
  • Der BRAIN-Y Chip/Anhänger dient als Schutz vor schädlicher Strahlung
  • Der Chip/Anhänger ist in der Lage, Energie aus dem Quantenvakuum zu ziehen und mit elektromagnetischen Eigenschaften unterstützend zu wirken
  • Der Chip/Anhänger moduliert negative in positive Energie bzw. dient als Verstärker von positiver Energie bei der Übertragung
  • Der Chip/Anhänger erhöht das eigene Energiepotenzial
  • Der Chip/Anhänger richtet das gesamte Körpersystem und den Haltungsapparat neu aus durch die Aktivierung der Eigenregulation
  • Mögliche Fernübertragung therapeutischer Interventionen (z.B. vom Mobiltelefon des Therapeuten zum Mobiltelefon des Klienten bzw. Patienten
  • Material: Aluminium
    Inhalt: Schatulle und Anhänger
    Hintergrund für dieses geometrische Kunstwerk bildet die sogenannte Fibonacci-Folge.
    Brain-Y Anhänger kann eingesetzt werden:
  • am Körper getragen, wenn dieser Strahlung ausgesetzt ist
  • als Schmuckstück
  • Da der Brain-Y Skalar-Anteile nach den Gesetzen von Glen Rein und den  Messungen des  IREC- Institutes, Doktor Medinger besitzt, ist er in der Lage, auch Skalarwellen positiv zu verändern (nach Aussagen des IREC Instituts in Krems)

    „In Experimenten z.B. von Glen Rein konnte gezeigt werden, dass reine Vektorpotentiale (ohne magnetisches Kraftfeld) biologisch wirksamer sind als solche, die von einem Kraftfeld begleitet werden. Die besonders auffälligen Magnetfeldstörungen im Umfeld eines sendenden oder empfangenden Handys sind darauf zurückführen, dass das Handy selbst im Nahfeld erhebliche skalare Feldanteile besitzt.“

    Da die BRAINY-Chips die Störungen im Umfeld eines Handys beheben können, ist anzunehmen, dass sie ein zur Neutralisierung bzw. Abwehr von Skalarfeldern in Frage kommendes Prinzip enthalten.

    Empfohlen wird das Aufkleben des Brainychips auf alle elektrischen Systeme, die unsere Gesundheit gefährden können, wie zum Beispiel Mikrowellenherd, Induktionsherd, Fernseher, Computer, Computerbildschirme, WLAN etc.

    Der Brain-Y Anhänger energenisiert die Zellen  Aufgrund der geometrischen Naturgesetze nach Fibonacci ist der sogenannte Brain-Y in der Lage, das zeigen die Messungen des Transmuralen Potenziales (TMRP) oder des Stromes an den Fingerbeeren, beispielsweise gemessen mit einem Voltmeter, regelrecht Energie aus dem Quantenvakuum der Umgebung aufzunehmen und in den Körper zu leiten.

    Hierbei ergeben sich teilweise Messunterschiede gemessen ohne Brain-Y an der Zellmembran zwischen -10 + 10 mV bis zu 500 mV nach Anlegen des Brain-Y`s am Draht der Messelektroden des Voltmeters.

    Entzündungszellen beispielsweise haben nur ein transmurales Potenzial von -25 mV, Tumorzellen sogar von nur 15 mV gemessen an der Zellmembran. Daher sind beide nicht in der Lage, die lebensnotwendigen Aktionspotenziale, die vor allem durch den Strom der Mitochondrien und wahrscheinlich des Grenzzonenwassers nach Pollack in der Zelle erzeugt werden, aufrecht zu erhalten und lassen daher kleiner Arterien und Venen sowie Lymphbahnen wachsen, um gesunde Zellen der Nähe regelrecht abzusaugen. So kann auch die Metastasierung von Tumorzellen entstehen. George Lakhowski, ein Ukrainer, der in  Frankreich als Ingenieur und Mediziner arbeitete, konnte bereits in den dreißiger Jahren nachweisen, dass, wenn er zum Beispiel Pflanzen mit Tumoren infiziert hatte, er diese wieder durch Anlegen eines Stromes von 200.000 V mittels Teslascheiben heilen konnte. Das gleiche konnte er später beim Menschen zeigen, indem er Tausende von Tumorpatienten in den USA durch seine Teslascheiben geheilt hatte. Der Brain-Y muss durch Bewusstsein aktiviert werden bzw. der Brain-Y aktiviert unser Bewusstsein und unsere Konzentrationsfähigkeit.


    Wie der Pflanzenversuch vorher und nachher gemessen an Kressesamen über 40 m Entfernung zeigt, d.h. steigt die die mentale Leistungsfähigkeit um ein Vielfaches durch Tragen des Brain-Y Anhängers.

     

    0

    TOP

    X